elchALARM.net - Blog & News

Toten-Abschiedsparty für DJ ENERGY im OXA

Geschrieben am 15. August 2011 - 14:00, von

Über den Tod von anderen Menschen freut man sich nicht. Dies ist eigentlich die Regel des Anstandes und des Respekts. Einige denken aber, eine Abschiedsparty für den kürzlich verstorbenen DJ ENERGY organisieren zu müssen.

680px-Roger_Beglinger_alias_DJ_Energy_(Portrait_Hochformat)

Am Abend der 20. Streetparade in Zürich ist der bekannte und beliebte DJ ENERY (sein bürgerlicher Name ist Roger Beglinger) in seiner Wohnung verstorben.

Die Todesursache ist zum Zeitpunkt noch nicht bekannt. Am Samstag legte er noch an der Parade auf, seinen Auftritt an der Afterparty “Energy” im Hallenstadion sagte er kurzzeitig ab, mit der Begründung, er müsse dringendst zum Arzt.

Abschiedsparty im OXA

Eine Facebook-Seite mit dem Titel “Oxa Abschiedsparty für DJ Energy” ist wenige Tage nach seinem Tod schon dabei, eine Abschiedsparty zu organisieren.

Und ausgerechnet wird diese Abschiedsparty in der wohl meistbekanntesten Partylocation der ganzen Stadt Zürich geplant, im OXA. Da stellt sich natürlich schnell die Frage, wird jetzt sein Tod gefeiert, oder getrauert?

Tod darf man nicht feiern

Der Elch ist Grundsätzlich der Ansicht, dass der Tod einer Person eine tragische, traurige Sache ist und in so einem Fall eine Party viel mehr mit Freude und Spass zu tun hat als mit Trauer. Eine Party zu veranstalten, noch dazu in einem Club wo ein extrem hoher Drogenkonsum dazu gehört und wirklich alle am feiern sind, ist mehr als beschämend.

Feiern hat nichts mit Trauer zu tun. Brutal gesagt wird hier der Tod von DJ ENERGY gefeiert. Denn von Trauern hat der Elch, und bestimmt viele andere auch, eine andere Vorstellung als eine Party zu veranstalten!

Hoffentlich wird diese Party nicht durchgeführt, denn ansonsten würde das Bild der Gesellschaft sehr getrübt werden. Requiescat in pace, Roger.

Links zu diesem Thema

» Artikel im Tages-Anzeiger: Zürcher Trance-Star DJ ENERGY ist tot

» Facebook Seite: Requiescat in pace DJ ENERGY

p5rn7vb

Kategorien: Allgemeine Themen, Musik & Unterhaltung
Tags: , , , , , ,

10 geschriebene Kommentare

  1. *like* Bin ich voll deiner Meinung, auch wenn ich den besagten DJ nicht kannte. Eine andere Sache ist es aber, wenn er sich eine Party und keinen Trauer um seinen Tod gewünscht hat. Dann ist natürlich der letzte Wille zu beachten.


    Ditti (15. August 2011 - 14:56)

  2. Absolut rächt isch voll dernäbe, isch e schlag ins gsicht vo dr familie wo e gliebte mensch vrlore händ


    chris (15. August 2011 - 17:35)

  3. Das wird alles falsch verstanden, es soll keine Abschiedsparty werden das wir den tot feiern, sondern eine Gedenkfeier, bei der wir abschied nehmen können einem erstklassigen Trance DJ der uns mit seiner Musik Jahre lang unterstützt hät, jetzt möchten wir ihm zeigen wieviel er uns bedeutet hat mit dieser Gedenkfeier!!!!


    angel_eye (15. August 2011 - 19:52)

  4. Ist noch schwierig, er ist DJ er ist nicht einfach jemand, und wir finden es das beste auch für seine Familie zu zeigen das er nicht um sonst gestorben ist, wir alle haben immer seine Musik gehört und er hat uns viele tolle Stunden geschenkt mit Musik, wieso sollen wir ihm zum abschied nicht auch zeigen das wir zu ihm und seiner Musik stehen?


    angel_eye (15. August 2011 - 20:14)

  5. Ihr versteht den wirklichen Grund dahinter nicht. Es geht nicht darum seinen Tod zu feiern, sondern darum ihm zu Gedenken! Er hat vielen, sehr vielen Menschen das Herz erwärmt und ist ihnen auf ihrem Weg beigestanden! Sein Talent hat unser Raverherz höher schlagen lassen..! Ohne ihn wäre es nicht so, wie es jetzt ist! Was bitteschön ist falsch, krank, respektlos oder abscheulich daran, wenn WIR seine Freunde, Bekannten, Verwandten und Fans, ihm mit dem Gedenken wollen was im am liebsten war???! Wieso sollten wir keine Feier veranstalten dürfen, bei der wir SEINE Musik und Musik von seinen engsten Dj Kollegen hören?! Bei einer normalen Beerdigung gehen danach auch alle essen und trinken..!

    Das Oxa wurde auch nicht ohne Grund zum gewünschten Veranstaltungsort!! Denn dort fand DJ Energy seinen Weg zum Erfolg..
    Der Ausdruck “Abschiedsparty” war villeicht unglücklich gewählt, doch für jene die es nicht gemerkt haben.. ..Es wurde wegen der schlechten Wortwahl erneut eine Gruppe eröffnet! Es geht darum ihm zu gedenken! Und nicht darum seinen Tod zu feiern!! Ich bitte Euch um Respekt ! Denn ihr werft uns das vor, was ihr selbst nicht einhaltet! Respekt vor Trauer.. Jeder Mensch trauert anders! Manche verkriechen sich und wollen alleine sein, andere feiern sein Leben welches er hatte!

    Als kleine Info: In Thailand feiert man 5 Tage lang MIT dem Toten!


    Pinseli (15. August 2011 - 20:23)

  6. Auch der Trauerumzug ist bereits als mögliche Idee geplant.. Doch Mit so einem Artikel macht ihr uns keine Freunde und verhindert somit das viele menschen nicht so trauern, abschied nehmen und Gedenken können, wie sie dies eigentlich möchten! Ich finde es Schade das so etwas passieren muss! Eine Disskusion zu starten weill nicht alle gleich von einem Freund, Verwandten, Vorbild, Lebensweiser oder einfach nur von einem SPITZEN DJ abschied nehmen..


    Pinseli (15. August 2011 - 20:47)

  7. Hallo Angel_Eye: Ich versteh euch (zu einem Teil) schon, Wenn man aber sein Mitgefühl zeigen wird würde man eher einen Trauerumzug organisieren, und nicht etwas das mit feiern mehr in Verbindung steht, als mit trauern.


    derElch (15. August 2011 - 19:54)

  8. Von Tessin man ist nach Zùrich gefahren fùr dj energy sehen aufl. Ich erinnere mich die schlange zum in oxa rein kommen nur fùr ihm sehen und für sein sound tanzen. Oxa war sein `haus` damals, war genial waren alli richtig voll dabei…Oxa hat au viel zu ihm danken…


    naty (15. August 2011 - 22:24)

  9. Ich danke allen für die zahlreichen Kommentare. Auch wenn ihr anderer Ansicht seid als ich sind eure Kommentare immer gerne gesehen. Ich möchte ein möglichst breites Meinungsbild auf der Webseite.


    derElch (17. August 2011 - 20:41)

  10. Es ist in sehr vielen Kulturen üblich, einen verstorbenen mit einer Feier zu verabschieden. Man isst, unterhält sich über ihn usw. Absolut nichts verwerfliches dran.


    SammysHP (19. August 2011 - 13:39)

Du musst eingeloggt sein um diesen Beitrag kommentieren zu können

Neusten Artikel...

Der Kategorie Allgemeine Themen:

Zeige alle Artikel

Der Kategorie Musik & Unterhaltung:

Zeige alle Artikel

Blog-Kalender

August 2011
Mo Di Mi Do Fr Sa So
« Jul   Sep »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Der Elch hört:

Der vresheste Blog:

Nicht alle Browser unterstützen HTML5 und CSS3. Layoutfehler können auftreten.

Alle Dokumente entsprechen dem W3C Standard für HTML5, resp. CSS3.

Die Inhalte von elchALARM.net stehen unter der Creative Commons (CH V2.5) Lizenz.

elchALARM.net ist teil eines Netzwerkes und verteilt sich auf mehrere Server.